DSS - Reisen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

WICHTIGE HINWEISE:

Grundsätzlich müssen Sie sich selbst über notwendige Pass- und Visumerfordernisse, einschließlich der Fristen zur Erlangung dieser Dokumente, sowie über gesundheitspolizeiliche Formalitäten bei dem für Ihr Reiseziel zutreffenden Botschaften informieren.
Für die Beschaffung von Pass-, Visa- und Gesundheitsdokumenten sind Sie selbst verantwortlich.

Informieren Sie sich grundsätzlich über aktuelle IMPFVORSCHRIFTEN Ihres Zielgebietes vor Reiseantritt bei Ihrem Hausarzt.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sie möglicherweise für den Krankheitsfall im Ausland nicht ausreichend durch Ihre Krankenkasse versichert sind. Insbesondere können Krankenrücktransporte einen erheblichen Vermögensschaden verursachen. Informieren Sie sich vor der Reise bei Ihrer Krankenkasse über den Umfang der Abdeckung und sichern Sie sich gegebenenfalls durch eine private Reiseversicherung ab.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) FÜR
REISEVERMITTLUNGSLEISTUNGEN


des Unternehmens Direkt Shuttle Service-Reisen (nachfolgend DSS - Reisen) mit allen auf dieser
Homepage aufgeführten Filialen (Holiday Express Reisebüro Rostock, Direkt Shuttle Service Rostock und
FTI - Ferienwelt Kühl).

1. Geltung

Das DSS - Reisen wird grundsätzlich in der Eigenschaft als Vermittler von Reiseleistungen im Rahmen einer Geschäftsbesorgung nach § 675 BGB tätig, es sei denn, wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir als Reiseveranstalter auftreten. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten insoweit für die Tätigkeit des DSS - Reisen auf dem Gebiet der Reise- und Beförderungsvermittlung. Die Vermittlung von Reise- und Beförderungsleistungen erfolgen ausschließlich zu den Vertragsbedingungen der jeweiligen Reiseveranstalter bzw. Leistungsträger, auf die wir bereits in der Reiseanmeldung hinweisen.

2. Anmeldung/Buchung

2.1. Mit der Anmeldung, die schriftlich, mündlich, fernmündlich oder auf elektronischem Wege (E-Mail, Online-Buchung) vorgenommen werden kann, beauftragen Sie das DSS - Reisen verbindlich zur Vermittlung eines Reisevertrages mit einem Reiseveranstalter oder anderweitiger Reise- und Beförderungsleistungen. Das DSS - Reisen führt die Buchungsaufträge unverzüglich aus, wobei die Buchungsannahme vorbehaltlich einer Verfügbarkeit und Kapazität der Flugverkehrsgesellschaften, Reeder, Reiseveranstalter und sonstiger Leistungsträger und deren endgültigen Bestätigung erklärt wird.

2.1.1. Online-Flugbuchungen und Last-Minute-Buchungen sind grundsätzlich verbindlich. Ist dem DSS - Reisen jedoch die Leistungserbringung unmöglich (Buchung zu kurzfristig, Tickethinterlegung nicht möglich, Ticket kann nicht fristgemäß zugestellt werden, Leistungsträger lehnt die Buchung ab, Preisänderungen durch den Leistungsträger nach Buchungseingang), kann das DSS - Reisen die Flug- bzw. Last-Minute-Buchung kosten- und ersatzlos stornieren bzw. vom Vermittlungsauftrag ersatzlos zurücktreten.

2.2. Die allgemeinen Geschäfts- und Reisebedingungen des auf der Anmeldung aufgeführten Reiseveranstalters, Hoteliers, Reeders und sonstigen Leistungsträgers werden von Ihnen durch die Unterzeichnung der Anmeldung ausdrücklich anerkannt. Wird eine Anzahlung vom Auftraggeber geleistet, gilt die Unterzeichnung als angenommen.

2.3. Buchungsaufträge sind für Sie verbindlich. Der Vermittlungsvertrag kommt zustande, sofern das DSS - Reisen dessen Annahme, die keiner Form bedarf, bestätigt oder die Reiseleistung zwischenzeitlich erbracht ist.
Das DSS - Reisen wird allerdings nach Möglichkeit eine etwaige Ablehnung oder Nichtdurchführbarkeit einer Reisebuchung unverzüglich mitteilen.

2.4. Der Umfang der Leistung ergibt sich aus der Anmeldung bzw. aus den allgemeinen Geschäfts- oder Reisevertragsbedingungen des vermittelten Reiseveranstalters nach Maßgabe vorstehender Ziffer 2.2.

3. Zahlungen

3.1. Die Einforderung des Reisepreises erfolgt zum Inkasso und für den Reiseveranstalter, es sei denn, die Reiseveranstalterbedingungen sehen eine andere Regelung vor. Ist der Reisepreis direkt an den Reiseveranstalter zu leisten (Direktinkasso), finden insoweit die Punkte 3.2 - 3.4 keine Anwendung.

3.2. Das vom Reiseveranstalter zum Inkasso bevollmächtigte Reisebüro ist bei erfolgter Reisevermittlung gegen Aushändigung eines Sicherungsscheins - für geleistete Zahlungen bei Insolvenz des Reiseveranstalters - berechtigt, den vollen Reisepreis unverzüglich einzufordern und für den Reiseveranstalter entgegenzunehmen.

3.3. Der Reisepreis wird vom DSS - Reisen bis zur vollständigen Leistungserbringung durch den
Reiseveranstalter verwahrt. Dem Reisenden stehen keine Einwendungen gegen die Weiterleitung des Reisepreises, sofern sie nicht in insolvenzbedingten Leistungsausfällen ihren Grund haben, zu. Dieses gilt insbesondere für reisevertragsrechtliche Gewährleistungsansprüche.

3.4. Für den Fall, dass nach Art und Umfang der vermittelten Reiseleistungen von dem DSS - Reisen Vorauszahlungen an den Reiseveranstalter oder den sonstigen Leistungsträger geleistet werden müssen, ist das Reisebüro berechtigt, die verauslagten Beträge im Wege des Aufwendungsersatzes von Ihnen bei Anfall der gegebenenfalls außergewöhnlichen Aufwendungen einzufordern, soweit Ihnen zuvor ein Sicherungsschein zur Verfügung gestellt wird.

3.5. Die Reiseunterlagen werden Ihnen je nach Ihrer Wahl unverzüglich nach Zurverfügungstellung seitens des Reiseveranstalters unter Zurverfügungstellung des Sicherungsscheines gegen Zahlung zugesandt oder im Geschäftslokal eines der oben genannten Reisebüros ausgehändigt. Die Zusendung der Reiseunterlagen auf dem Postweg erfolgt nur auf Ihr ausschließliches Risiko. In jedem Fall ist das DSS - Reisen nicht verpflichtet, abhanden gekommene oder verlorengegangene Reiseunterlagen kostenlos zu ersetzen.

3.6. Preisänderungen der Flugverkehrsgesellschaften unterliegen nicht dem Einfluss des DSS - Reisen und bleiben ausdrücklich vorbehalten. Das DSS - Reisen ist berechtigt, eingetretene Flugtarifänderungen oder berechtigte Tarifnachforderungen seitens der Luftverkehrsgesellschaft an Sie weiterzugeben. Dieses gilt insbesondere für den Fall, dass das DSS - Reisen von den Flugverkehrsgesellschaften mit entsprechenden Aufwendungen belastet wurde. Die Zulässigkeit und Höhe etwaiger Preis- oder Tarifänderungen ergeben sich aus den Reisebedingungen des Reiseveranstalters sowie aus den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Luftverkehrsgesellschaften.

4. Leistungsänderungen

Die von den Luftverkehrsgesellschaften veranlassten oder aufgrund betriebsnotwendiger anderweitiger Umstände notwendig werdenden Änderungen der Streckenführung von Flügen, deren Flugzeiten, Abflug- und Ankunftsflughafen, einschließlich des Einsatzes anderer Fluggeräte und Fluglinien, bleibt den Luftverkehrsgesellschaften vorbehalten. Hierfür übernimmt das DSS - Reisen keinerlei Haftung.

5. Rücktritt

5.1. Sie können jederzeit vor Reisebeginn durch ausdrückliche Erklärung von der Reise zurücktreten (Stornierung). Wir empfehlen Ihnen, den Rücktritt schriftlich zu erklären.

5.2. Im Falle des Rücktritts kann das DSS - Reisen bereits verauslagte oder noch zu verauslagende Aufwendungen gegenüber dem Reiseveranstalter, dem Hotelier, dem Reeder, der Flugverkehrsgesellschaft oder sonstigen Leistungsträgern von Ihnen einfordern. Dieser Aufwendungsersatzanspruch kann sich bis auf den vollen Reisepreis belaufen. Das DSS - Reisen ist hierbei nicht verpflichtet, Grund und Höhe der auf diese Weise an Sie weitergegebenen Rücktritts- und Stornokostenaufwendungen zu prüfen. Dem DSS - Reisen steht grundsätzlich neben den Stornogebühren des Leistungsträgers eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 25.- pro stornierter Person zu. Die Erhebung der Bearbeitungsgebühr bleibt dem DSS - Reisen vorbehalten.

6. Haftung

6.1. Für die vermittelten Reiseleistungen erbringt das Reisebüro Fremdleistungen, soweit sich aus der Reisebestätigung nichts Gegenteiliges ergibt. Wir haften daher nicht selbst für die ordnungsgemäße Durchführung dieser vermittelten Fremdleistungen.

6.2. Die vertragliche Haftung des DSS - Reisen aus der Vermittlungstätigkeit ist auf den eineinhalbfachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde.

6.3. Das DSS - Reisen ist in diesen Fällen nicht zur Rückzahlung des Reisepreises oder Teilen des Reisepreises verpflichtet, soweit auf Seiten des DSS - Reisen bereits etwaige Aufwendungen entstanden oder Zahlungen an den Reiseveranstalter erbracht worden sind.

6.4. Das DSS - Reisen wird Sie im Auftrag des Reiseveranstalters vor Vertragsschluss über notwendige Pass- und Visumerfordernisse, einschließlich der Fristen zur Erlangung dieser Dokumente sowie über gesundheitspolizeiliche Formalitäten unterrichten. Für die Beschaffung von Pass-, Visa- und Gesundheitsdokumenten sind Sie alleine verantwortlich. Das DSS - Reisen haftet auch nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung.

6.5. Sie sind im übrigen für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Informieren Sie sich grundsätzlich über aktuelle IMPFVORSCHRIFTEN Ihres Zielgebietes vor Reiseantritt bei Ihrem Hausarzt. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu Ihren Lasten, ausgenommen die Nichtbefolgung ist durch eine schuldhafte Falsch- oder Nichtinformation durch das DSS – Reisen bedingt.

6.6. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit von Auskünften übernimmt das DSS - Reisen, bei pflichtgemäßer Erkundigung bei den zuständigen Stellen und Behörden, keine Gewähr.

6.7. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sie möglicherweise für den Krankheitsfall im Ausland nicht ausreichend durch Ihre Krankenkasse versichert sind. Insbesondere können Krankenrücktransporte einen erheblichen Vermögensschaden verursachen. Informieren Sie sich vor der Reise bei Ihrer Krankenkasse über den Umfang der Abdeckung. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung.

7. Sicherung des Reisepreises

Der Reiseveranstalter hat für den Fall der Zahlungsunfähigkeit oder des Insolvenz sichergestellt, dass Ihnen der gezahlte Reisepreis, soweit Reiseleistungen deswegen ausfallen und insoweit notwendige Aufwendungen für die vertraglich vereinbarte Rückreise anfallen, erstattet werden. Dieser Sicherungsschein wird Ihnen im Auftrag des Reiseveranstalters durch das Reisebüro bei Einforderung des Reisepreises ausgehändigt. Dieses gilt dann nicht, wenn die Reise nicht länger als 24 Stunden dauert oder keine Übernachtung einschließt. Der Sicherungsschein ist für Beförderungsleistungen (Flug, Bahn, Fähren etc.) und sonstige Einzelleistungen (Hotels, Mietwagen etc.) nicht notwendig, wird aber von einigen Leistungsträgern freiwillig erbracht.

8. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die den mit ihr verfolgten wirtschaftlichen Zweck so weit wie möglich verwirklicht.

9. Gerichtsstand

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für Leistungen und Zahlungen sowie für sämtliche zwischen den Parteien sich ergebenden Streitigkeiten, einschließlich aus Scheck- und Wechselforderungen, ist der Sitz des DSS – Reisen Rostock.

Alle im Rahmen dieser Website genannten Warenzeichen und Logos sind Eigentum der entsprechenden Firmen. Alle sonstigen Angaben sind ohne Gewähr. Aus rechtlichen Gründen distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese
Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei uns angezeigten Werbebanner führen.

Stand: 14.02.2003